Methodentage zum Thema Berufsorientierung

Methodentage Jahrgang 9. zum Thema Berufsorientierung (28.1.-30.1.2020)

Traumberufe, Betriebsbesichtigungen in Einbeck und ein Bewerbungstraining mit einer Personalleiterin und einem Coach , das durften die Schülerinnen und Schüler bei den diesjährigen Methodentagen erleben.

Am 28.01.20 fuhren wir mit dem Bus nach Einbeck um dort die Firmen A. Kayser Automotive Systems GmbH, die Brauerei Einbeck AG und KWS Saat SE&Co. KK aA zu besichtigen.

Die Schülerinnen und Schüler hatten sich im Vorfeld nach ihren bevorzugten Ausbildungsberufen orientiert und wurden dann den Firmen mit den dementsprechenden Berufen zugeordnet. Hier hatten sie die Möglichkeit das Unternehmen zu besichtigen und die dortigen Auszubildenden zu Beruf, Berufsschule und Tätigkeiten zu befragen. Es fanden sehr anregende Gespräche statt.

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an die Betriebe, ohne sie wäre das alles nicht möglich gewesen.

Am 29.01.20 fand im Hörsaal unserer Schule das Bewerbungstraining statt. Hierzu sind die Personalleiterin der Firma A. Kayser Automotive Systems GmbH, Frau Hackenbroich und Herr Meyer (duales Studium), außerdem Frau Hübel als Coach eingeladen worden. Unsere Schülerinnen und Schüler konnten anhand von Praxisbeispielen viel über die richtige Bewerbung, Verhalten und Selbsteinschätzung lernen. Sie haben viel über sich selbst und ihre Wirkung auf andere erfahren. Zum Abschluss des 2. Tages stellten sich einige „Mutige“ im Rollenspiel „Das Bewerbungsgespräch“ den Fachleuten. Großes Lob, ihr ward super und sehr authentisch.

Am 30.01.20 erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen entweder eine Powerpoint- Präsentation über das Unternehmen in dem sie waren, oder über den Ausbildungsberuf für den sie sich interessiert haben, vor.

Auch hier konnten wir im Forum tolle Ergebnisse sehen.

Es waren drei erlebnisreiche Tage, die uns allen gezeigt haben, wie wichtig es ist, auch mal über den Tellerrand hinauszuschauen um neue Eindrücke zu bekommen.

Das Sozialpraktikum im Jahrgang 8 – Methodentage

Verständnis und Mitgefühl für die Situationen anderer Menschen entwickeln, die Fähigkeit zum Empfinden von Empathie ausbauen und damit die eigenen sozialen Kompetenzen erweitern. Das ist es, was unsere Schule durch das Sozialpraktikum bei den Schülerinnen und Schülern im 8. Jahrgang fördern möchte.

In ehrenamtlicher Tätigkeit haben die Jugendlichen in ihrer Freizeit 20 Stunden in sozialen Einrichtungen und Vereinen  geleistet. Als Schule sind wir sehr stolz auf das engagierte Handeln unserer Schülerinnen und Schüler.

Während der diesjährigen Methodentage (28.-30.01.2020) hatten unsere Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Sozialpraktika  durch unterschiedliche Präsentationsformen zu zeigen. Zunächst wurde, gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen, Sybille Steinfurth und Claudia Ihme,  ein Plakat über das jeweilige Praktikum gestaltet. Die Plakate hängen noch bis Ende des Monats Februar  im Forum unserer Schule aus.

Anschließend erstellten die Schülerinnen und Schüler PowerPoint- Präsentationen und stellten anhand dieser  ihre Praktika und ihre Praktikumseinrichtungen im Plenum der Klasse vor.

Neben der Reflexion des Praktikums, sollen während unserer Methodentage unterschiedliche Präsentationstechniken erlernt und gefestigt werden. In lockerer Atmosphäre können Soft Skills, wie Kritikfähigkeit, Zuhören und Kommunikationsfähigkeit ausgebaut sowie der Umgang mit elektronischen Medien geübt werden.

Unsere Praktikumsausstellung 2019

In der Zeit vom 28.10. – 15.11.2019 absolvierten die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen ihre Praktika. Der 10. Jahrgang war eine Woche „im Praktikum“, der 9. Jahrgang sammelte in einem 3-wöchigen Praktikum erste Erfahrungen in betrieblichen Organisationen und Einrichtungen. Betreut und in den Betrieben besucht wurden unserer Jugendlichen von den Wirtschaftslehrern Dr. Sören Utermark, Dirk Dräger und Annika Stadler sowie dem Berufseinstiegsbegleiter Meico Wünsch.

75 Betriebe, überwiegend aus der Region, haben unseren Schülerinnen und Schülern ein Betriebspraktikum ermöglicht und den Berufsfindungsprozess damit maßgeblich unterstützt. Einige der Praktikanten und Praktikantinnen konnten durch das Praktikum sogar einen Ausbildungsplatz bekommen. Andere haben festgestellt, dass der momentane Berufswunsch doch noch nicht der richtige ist.

Unseren Partnerbetrieben sagen wir ein aufrichtiges „Dankeschön“ für ihre Unterstützung.

Am Mittwoch, den 20. November, fand die traditionelle Praktikumsausstellung des 9. Jahrgangs statt. Die an den Tagen zuvor erstellten Plakate zu den einzelnen Berufsbildern wurden an Stellwänden aufgehängt. Die Schülerinnen und Schüler richteten eindrucksvolle Stände her um „ihren“ Beruf zu präsentieren. Ein Dankschön richtet sich auch hier an die Betriebe, die den Jugendlichen Material dafür zur Verfügung gestellt haben. Von einem Duinger Autohaus standen sogar zwei PKWs in der Ausstellung.

Um 16 Uhr wurde die Praktikumsausstellung von unserem Schulleiter, Thorsten Steuer, eröffnet. Bis 18 Uhr waren die Stände intensiv besucht von Eltern, Mitarbeitern der Praktikumsbetriebe, allen Lehrkräften der Oberschule Delligsen und ehemaligen Schülern. Auch Gäste aus Politik und Wirtschaft waren interessierte Ausstellungsbesucher. Wieder war unsere Praktikumsausstellung ein großartiger Erfolg!

Für das leibliche Wohl sorgte ein Buffett, dass von den Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrgangs zubereitet worden war. Die dafür eingenommenen Spenden bilden einen Teil der Finanzierung der Abschlussfahrt dieses Jahrganges. Ein Dankeschön auch an die Eltern, die ihre Kinder beim Zubereiten der kulinarischen Köstlichkeiten sehr unterstützt haben.

Besuch der “JobDatingDays“ am 24. Oktober 2019

Unsere Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgänge besuchten am 24.Oktober die ersten „JobDatingDays“ an der BBS Alfeld. Dieses großartige Projekt des Industrievereins Alfeld fand zum ersten Mal statt. Über 80 Betriebe, Organisationen und Einrichtungen präsentierten ihre Ausbildungsberufe auf dieser Messe. Bühnenprogramme, Fun-Area, Jobwall, Chill-Out-Zone und Food-Truck – die Organisatoren hatten sich einiges einfallen lassen, um die Berufsorientierung zu einem spannenden Erlebnis werden zu lassen …. Und wir waren dabei.

Und weil die Messe so erfolgreich war, ist eine weitere Veranstaltung im Jahr 2020 geplant. Die genauen Termine werden Anfang des neuen Jahres bekanntgegeben.

Achtklässler absolvieren erfolgreich ihr soziales Praktikum

Von links: Till Steinkraus, Janne Fricke, Arijana Jefkaj, Arno Schelle (Lehrer), Ekber Gllogjani Marlon Behrendt.

Die Schülerinnen und Schüler der beiden achten Klassen der Oberschule Delligsen mit Außenstelle Duingen absolvierten im ersten Schulhalbjahr ihr Sozialpraktikum. „20 Stunden sollen die Schüler ehrenamtlich und sozial in ihrer Freizeit aktiv sein“, erläutert Koordinator und Beratungslehrer Arno Schelle. „Sehr gefragt waren die Seniorenheime, die Kindergärten, aber auch die Vereine in der Hilsmulde“, so der Lehrer. Auch eigene Ideen konnten die jungen Leute äußern. So hatte Janne Fricke, Klasse 8b, den guten Einfall, Müll in der Landschaft rund um Grünenplan aufzuheben und zu entsorgen. Ekber Gllogjani, 8a, begleitete die Hausaufgaben-Betreuung an der Grundschule Duingen. Er sagt: „Es war eine große und tolle Erfahrung. Ich habe sehr viel dazugelernt.“ Arijana Jefkaj (8a) betreute Senioren in der Duinger Tagespflege. Sie sagt: „Der hauptsächliche Grund für die Wahl dieses Praktikums war mein Wunsch etwas für ältere Menschen zu tun und den Kontakt zu ihnen zu suchen. Bei Gesprächen mit älteren Menschen über deren Vergangenheit, andere Kulturen empfand ich es selbstverständlich, den Leuten zuzuhören und auch selbst Geschichten zu erzählen. Durch meine Erfahrungen im Pflegebereich interessiere ich mich nun mehr für den Bereich der Beschäftigung und Beratung alter Menschen.“ Till Steinkraus aus der Klasse 8b engagierte sich in der „Alten Molkerei“ in Kaierde. Dort möchte er auch über das Praktikum hinaus ab und zu helfen. „Ich würde persönlich, wenn es noch ein Sozialpraktikum geben würde, es wieder in der Alten Molkerei machen. Marlon Behrendt, 8a, betreute Senioren im Lindenhof in Delligsen. „Als Erfahrung war es interessant, ältere Menschen mit Kleinigkeiten zu erfreuen. Man macht sich mehr Gedanken über sein eigenes Leben.“ Die Oberschule Delligsen bedankt sich bei allen Einrichtungen, Institutionen und Vereinen der Region für die Unterstützung des Sozialpraktikums.

Schüler des 8. Jahrgangs starten in die Berufsvorbereitung (12.09.2018)

Unsere Berufsbildungsmesse am 12.09.2018

Teig rollen, Mauern, Glas schneiden, alles ausprobieren konnten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Berufsorientierungsmesse am 12.09.2018 im Forum unserer Schule.

14 Unternehmen sind bei uns zu Gast gewesen und haben über Ausbildungsmöglichkeiten und Ausbildungsberufe informiert.

Sinn und Zweck der Veranstaltung ist es, dass die Mädchen und Jungen lernen sich persönlich vorzustellen und mit den Vertretern der Betriebe ins Gespräch zu kommen.

Auch bei den 9. Und 10. Klassen ist angekommen wie viel Spaß so eine Messe machen kann und so konnten sie spontan auch noch einen Rundgang machen.

Wir freuen uns schon auf die nächste Messe!

Unsere Praktikumsausstellung am 14.11.2018

Innerhalb des Zeitraumes 22.10. – 09.11.2018 fand das Praktikum für die 9ten und 10ten Klassen statt. Begleitet wurden die Praktika von den Wirtschaftslehrern der entsprechenden Klassen: Herrn Dräger, Frau Stadler, Herrn Schelle und Herrn Dr. Utermark sowie den Berufseinstiegsbegleitern Herrn Treede und Herrn Gerke.

62 Betriebe haben unseren Schülerinnen und Schülern einen Praktikumsplatz zur Verfügung gestellt und den Jugendlichen Kenntnisse, Einsichten und Erfahrungen in der Arbeits- und Wirtschaftswelt vermittelt.

Dafür ein herzliches „Dankeschön“ an unsere Partnerbetriebe.

Am Mittwoch nach dem Praktikum findet traditionell die Praktikumsausstellung statt. Am Morgen begann der Aufbau für die Praktikumsausstellung im Forum der Schule. Die Stellwände für die Plakate wurden geholt und aufgestellt, Tische und Stühle mussten aus den umliegenden Klassenräumen herangeschleppt werden. Und wie jedes Jahr ordnete sich das anfängliche Chaos nach kurzer Zeit.

Ein Praktikumsbetrieb aus Föhrste unterstützte unsere Ausstellung mit einem großen Traktor, der imposant vor dem Haupteingang der Schule abgestellt war. Ein weiterer Blickfang im Eingangsbereich war ein knallgelbes Auto, das von einem Praktikumsbetrieb aus Duingen zur Verfügung gestellt worden war.

Danke für diese tolle Unterstützung!

Auch unsere Schülerfirma „DELGussAG“ war mit einem Stand vertreten. Danke an unsere engagierten Ruheständler, Herren Becker, Henkel und Woitag!

Fazit: Unsere Praktikumsausstellung 2018 war wieder ein toller Erfolg. Danke an alle, die zum Gelingen beigetragen haben.