Das Kultusministerium hat am 13.3.2020 beschlossen, dass der Schulbetrieb bis zum 18.04.2020 ruht. Normaler Unterricht findet also nicht statt, es gibt aber Ausnahmeregelungen (Zitat aus der Verfügung):

Für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis einschließlich 8 ist eine Notbetreuung in kleinen Gruppen in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr durch die Schule zu gewährleisten. Die Notbetreuung ist auf das notwendige Maß zu begrenzen. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Ausgenommen von dieser Verfügung ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen (etwa drohende Kündigung oder Verdienstausfall).
(Zitat Ende)

Für die Bediensteten besteht Präsenzpflicht, daher ist die Schule besetzt.

Wir bitten die Eltern und Erziehungsberechtigten aber uns vorher per E-Mail mitzuteilen, ob für ihr Kind eine Betreuung nötig und gewünscht ist. Die Sekretariate unserer beiden Standorte sind zu den oben genannten Zeiten besetzt.